Betreutes Wohnen

 

Die Lebensqualität eines jeden Menschen wird maßgeblich durch die Wohnung und das Wohnumfeld bestimmt.

Die Wohnform sollte deshalb den altersspezifischen Bedürfnissen und individuellen Voraussetzungen älterer Menschen Rechnung tragen, damit eine selbstständige und eigenverantwortliche Haushaltsführung soweit als möglich gewährleistet wird.

Leben ist wohlfühlen.

Betreutes Wohnen bedeutet Lebensqualität im Alter, die eine lange Verweildauer in den "eigenen vier Wänden" ermöglicht.

Betreute Altenwohnungen stellen eine Alternative zum Pflegeheim dar, können jedoch die Betreuung und Pflege in einem Pflegeheim grundsätzlich nicht ersetzen.

Zum Vertrag des Betreuten Wohnens bieten wir Ihnen folgende Zusatzleistungen an:

 

Leistungsbeschreibung Versorgungspaket

Das Versorgungspaket umfasst folgende (Grund)-Leistungen

  •  Schlüsseldepot,
  • Entgegennahme des Notrufes bei Tag und Nacht
  • Gewährung Erster Hilfe, Benachrichtigung des Hausarztes und der Angehörigen (im Bedarfsfall)
  • Aktive Hilfe im Notfall (bei Einsatz vor Ort wird eine Notfalleinsatzgebühr, laut geltender Gebühren­ordnung erhoben),
  • soziale Kontakte und Aktivitäten im Haus zu festen Zeiten und Ansprechpartnern, wie:

          - Bewohnersprechstunde (regelmäßig),

          - Angehörigen- und Wohnraumberatung (1x wöchentlich),

          - Sport und Tanz,

          - Tag der Gesundheit,

          - Feste im Jahreskreis,

  • Beratungen Ambulanter Pflege und hauswirtschaftlicher Hilfen sowie Essen auf Rädern oder Wäschedienst,
  • Vermittlung zum Hausmeisterdienst
  • Vermittlung eines Hausnotrufdienstes.

Schlüsseldepot für Notfälle

Die AWO verwahrt einen Bewohnerschlüssel für Notfälle. Mit der Entgegennahme des Bewohnerschlüssels werden personenbezogene Daten erfasst (Hausarzt, Bezugsperson, wer im Ernstfall benachrichtigt werden soll, welche gesundheitsbedrohlichen Krankheiten liegen vor, etc.). Es wird sichergestellt, dass diese Daten gemäß Bundesdatenschutzgesetz behandelt werden. Die Schlüssel sind nur für berechtigte Personen zugänglich.

 

Leistungen im Notfall

Der Bewohner hat Anspruch auf Noteinsätze in akuten Situationen (Sturz, Verlust des Wohnungsschlüssels).

 

Bei gesundheitlichen Notsituationen hat der Bewohner Anspruch auf folgende Leistungen:

  • Erste Hilfe Maßnahmen einleiten,
  • Pflegedienst, Hausarzt oder Rettungsleitstelle rufen,
  • Angehörige informieren,
  • bis zum Eintreffen des Arztes dem Bewohner hilfeleistend beistehen,

dafür wird eine Notfalleinsatzgebühr, laut geltender Gebührenordnung, erhoben.

 

Wiederholte Fehleinsätze werden zusätzlich berechnet (nach geltender Gebühren­ordnung).

Notrufversorgung:               I          durch ein Hausnotrufsystem (mit Extragebühr)

                                          II          durch Speichertaste (als normales Telefonat mit Bereitschaftsdienst)

 

Ihre Vorteile gegenüber anderen Hausbewohnern

  • bei Vertragsabschluss erhält der Betreute ein kostenloses Angebot über eine frei wählbare Leistung der AWO

         -       drei Probeessen;

         -       45 Minuten Hauswirtschaftliche Leistungen oder Einkauf;

         -       eine halbe Stunde Einzelbetreuung;

         -       einen Vormittag in der Tagespflege.

  • Gebühr für Feste in der Begegnungsstätte günstiger;
  • Gruppenveranstaltungen wie Seniorengymnastik;
  • regelmäßige Veranstaltungsangebote;
  • regelmäßige und kostenlose Betreuungsbesuche durch ehrenamtliche Mitarbeiter.

 


Bei Fragen

wenden Sie sich an:


Angela Weißmann

Telefon: 03731 / 774815

„Goldene Pforte“
Untermarkt 21/22
09599 Freiberg

 

Unterstützen Sie
die AWO Freiberg

Copyright © 2016 AWO Freiberg